If you want, you can see this page in English language.

 

 
     Peter Endebrocks Spielkarten-Seiten

       home   -   Karten aus Hannover   -   Steuern   -   Sammlung   -   Gesellschaften   -   meine Veröffentlichungen

 

  home   >   Steuern   >   weltweit   >   Ungarn


Spielkartenstempel aus Ungarn

Von 1850 bis 1867 wurden in Ungarn für Spielkarten die Stempel aus Österreich verwendet.

Dieser Stempel wurde in Ungarn von 1868 bis 1880 (in Budapest) und bis 1883 im übrigen Land verwendet.
Unten befindet sich die Nummer des Stempelbüros.
(gescannt von Christian de Ryck)

 

Dieser Stempel wurde in Ungarn von 1880 bis 1883 verwendet.
Der Text ist 'M.K.KÁRTYABÉLYEG' ('Königlicher Ungarischer Kartenstempel'). Unten befindet sich die Nummer des Stempelbüros.

 

Dieser Stempel wurde von 1883 bis 1905 ausserhalb Budapests verwendet.
Die Nummer oben ist die des Stempelbüros, unten steht der Wert '15 kr.'.
(gescannt von Niki Märzweiler)

Diese Stempel wurden in Ungarn von 1883 bis 1905 verwendet.
Der Text ist 'n sz.M.K.KÁRTYABÉLYEG', mit n = 1 (linkes Beispiel), 2 (rechtes Beispiel) oder 3.
Der Wert unten in der Mitte ist '15' (Fillér, linkes Beispiel), 30 Fillér (rechtes Beispiel) oder 60 Fillér.
(rechter Stempel gescannt von Niki Märzweiler)

 
 

Stempel wie die sechs vorstehenden waren von 1906 bis 1945 in Ungarn in Gebrauch.
Der Text ist 'M.K.KÁRTYABÉLYEG'. Die Werte waren in Fillér ('f', 1906 - 1920 und 1927 - 1932), in Kronen ('K', 1920 - 1926) oder in Pengó ('P', 1932 - 1945).
Die gezeigten 1000K- und 3000K-Stempel waren 1925/26 gültig, der 40f-Stempel von 1927 bis 1931, der 1P-Stempel von 1932 bis 1943, und der 5P- und 10P-Stempel von 1943 bis 1945.
Genauere Angaben über die verschiedenen Werte und ihre Gültigkeitsdaten finden Sie in einer eigenen Tabelle.
Diese Stempel waren fast immer in zwei Farben, aber diese änderten sich, und es gab auch andere als die gezeigten.
(linker und rechter Stempel gescannt von Mariann Arpadne Csatlo, zweiter Stempel gescannt von José Luiz Pagliari, dritter Stempel gescannt von Jan Wessels)

 

Dieser Stempel wurde in der ersten Jahreshälfte 1946 verwendet.
Der Text ist 'KÁRTYABÉLYEG' und der Wert ist '2000 AP' (Adópengö).
(gescannt von Mariann Arpadne Csatlo)

 

Dies ist noch ein Stempel, der 1946 verwendet wurde.
Der Text ist 'KÁRTYABLYEG' und der Wert ist wieder '3 Ft' (Forint).
(gescannt von Mariann Arpadne Csatlo)

 

Dieser Stempel wurde 1946 zwei Monate lang verwendet.
Der Text ist 'KÁRTYABÉLYEG' und der Wert ist '3 Ft' (Forint).

 

Dies ist noch ein weiterer Stempel, der 1946 verwendet wurde.
Der Text ist 'M. KARTYABELYEG' und der Wert ist '3 Ft' (Forint).
(gescannt von Mariann Arpadne Csatlo)

 

Dieser Stempel wurde von 1948 bis 1950 benutzt.
Der Text ist 'ELLENÖRZÉS' (Kontrolle).
Beachten Sie, daß dieser Stempel auf dem Treff-As war, das rote Herz-Zeichen ist Teil des Stempels!

 
Der Stempel war normalerweise auf dem Herz-As bei Karten mit französischen Farben, auf der Schellen-Sieben bei doppelfigurigen Karten mit deutschen Farben und auf der Schellen-Acht bei einfigurigen deutschen Karten.You will find additional sealing bands on the

Entsprechend zu den Regelungen in Österreich wurden auch in Ungarn 'Verschlussmarken' zum Versiegeln der Spiele verwendet.

Hier zwei Beispiele:

Die linke Marke wurde 1886 in Ungarn verwendet.
Der Wert ist 15 Krajczár.

Die rechte Marke wurde 1904 verwendet.
Der Wert ist 60 Fillér.

Weitere Verschlussmarken finden Sie auf der Seite Verschlussmarken aus Ungarn.

Weitere Informationen zu Steuerstempeln aus Ungarn gibt es auf den Webseiten von Mariann Arpadne Csatlo unter Pénzügyi Értékcikkek Webmúzeuma.


© Peter Endebrock, 05. Feb. 2019