If you want, you can see this page in English language.

 

 
     Peter Endebrocks Spielkarten-Seiten

       home   -   Karten aus Hannover   -   Steuern   -   Sammlung   -   Gesellschaften   -   meine Veröffentlichungen

 

  home   >   Steuern   >   weltweit   >   Italienische Staaten


Spielkartenstempel in italienischen Staaten

Vor der Vereinigung hatten die einzelnen Staaten in Italien eigene Steuerstempel, wenn sie Steuern auf Spielkarten erhoben.

Steuerstempel aus dem Kirchenstaat finden Sie auf einer eigenen Seite.

Königreich Italien unter Napoleon

Dieser Stempel wurde im 'Königreich Italien' unter Napoleon von 1807 bis 1814 verwendet.
Der Text ist 'REGNO D'ITALIA' und der Wert ist '25 CEN.' (25 centesimi). Es gab keinen Unterschied zwischen normalen und Tarot-Spielen, aber es wurde unterschieden zwischen Karten für den Privatgebrauch ('giuoco privato' 25c) und solchen für öffentliche Verwendung ('giuoco pubblico' 50c).
(gescannt von Gianni Monzali)

 
Königreich Etrurien

Dieser Stempel wurde im Königreich Etrurien verwendet, das von Mai 1806 bis Dezember 1807 existierte.
Der Text ist 'CARTE DI ETRURIA'. Für Minchiate-Spiele war der Stempel auf Trumpf XXX (Krebs), füandere Spiele auf dem Treff-Buben.
(aus einem Scan von Gianni Monzali)

 
Königreich Lombardo-Veneto
(die meisten Erklärungen stammen von Gianni Monzali)

Dieser Stempel wurde im Königreich Lombardo-Veneto von 1814 bis 1816 verwendet.
Der Text ist 'GIUOCO PRIVATO' (für private Verwendung), in der Mitte 'F.I.' (für Franz I. von Österreich), und der Wert ist '25 CEN.' (25 centesimi). Es gab keinen Unterschied zwischen normalen und Tarot-Spielen, aber es wurde unterschieden zwischen Karten für den Privatgebrauch und für den öffentlichen Gebrauch.
(gescannt von Gianni Monzali)

 

Dieser Stempel wurde im Königreich Lombardo-Veneto von 1816 bis 1818 verwendet.
Er sieht im Prinzip wie der vorhergehende aus, und der Wert ist wieder '25 CEN.' (25 centesimi). Der Text fehlt hier, da nicht mehr zwischen Karten für den Privatgebrauch und für den öffentlichen Gebrauch unterschieden wurde.
(gescannt von Gianni Monzali)

 

Dieser Stempel wurde im Königreich Lombardo-Veneto von 1823 bis 1840 verwendet.
Der Text ist 'LOMBARDIA' und 'F.I.' (für Franz I. von Österreich), der Wert ist 'C. 40' (40 centesimi, für normale Spiele) bzw. 'C. 70' (70 centesimi, für Tarotspiele).
(linker Stempel gescannt von Jean Darquenne, rechter Stempel gescannt von Gianni Monzali)

 

Diese Stempel wurden im Königreich Lombardo-Veneto 1842 benutzt.
Der Text ist 'LOMBARDIA', 'MILo' (für 'Milano') und '1842', der Wert ist 'Cmi. 75' (75 centesimi, für normale Spiele) bzw. 'LIRE 1.' (für Tarotspiele).
(beide Stempel gescannt von Gianni Monzali)

 

Dieser Stempel wurde 1843 im Königreich Lombardo-Veneto benutzt.
Der Text ist 'LOMB. 1843.', der Wert ist 'Lire una' und unten steht 'BERo' (für 'Bergamo').
(gescannt von Massimo Grossi / Claudio Talacci)

 

Dieser Stempel wurde im Königreich Lombardo-Veneto 1844/45 verwendet.
Der Text ist 'LOMB. 1844', 'MILo' (for 'Milano'), der Wert ist 'LIRE una'. Er wurde für Tarotspiele benutzt.
(gescannt von Gianni Monzali)

 

Dieser Stempel wurde im Königreich Lombardo-Veneto angeblich 1845 benutzt.
Der Text ist 'F.I.' (was seltsam ist, weil Franz I. schon 1835 gestorben war), 'Ct 75.' (für den Wert Centesimi 75) und 'MILANO'.
(aus einem Scan von Claudio Talacci)

 

Dieser Stempel wurde 1846 im Königreich Lombardo-Veneto benutzt.
Der Text ist 'LOMBARDIA', 'CENT. 75' (für den Wert Centesimi 75), 'MILo' (für 'Milano') und '1846'. Dies war ein Stempel für normale Spiele.
(von einem modernen Nachdruck, gescannt von Manlio Tosi)

 

Diese Stempel wurden im Königreich Lombardo-Veneto von 1850 bis 1857 verwendet.
Der Text ist 'MILANO', der Wert ist 'CENT. 25.' bzw. 'CENT. 50.'. Die Stempel wurden für normale und Tarotspiele benutzt. Der linke Stempel war für 'grobe' Karten gedacht, der rechte für 'glatte' Karten.
Beachten Sie, dass die Figuren in verschiedene Richtung sehen. Die Stempel existieren auch mit anderen Ortsangaben.
(linker Stempel gescannt von Gianni Monzali, rechter Stempel von Niki Märzweiler)

 
Lucca und Piombino

Dieser Stempel wurde im Fürstentum Lucca und Piombino um 1810 verwendet.
Der Text ist 'GIUOCO PRIVATO', mit einem gekrönten Monogramm 'FE' (für Felice und Elisa).
(gescannt von Jean Darquenne)

 
Modena und Reggio

Dieser Stempel wurde um 1850 im Herzogtum Modena und Reggio verwendet.
Der Text ist 'GIUOCO SINO A CARTE N.40' und der Wert ist 'CEN 10' (10 centesimi).
(gescannt von Domenico Starna)

 
Neapel und Sizilien (Königreich beider Sizilien)

Dieser Stempel wurde im Königreich Beider Sizilien (Neapel und Sizilien) 1830 (und vermutlich auch später) verwendet.
Der Text ist 'R. (für 'Reale'?) MANUFATTURA DELLE CARTE DA GIOCO 1830', mit einem unleserlichen Monogramm am unteren Rand.
(gescannt von Jean Darquenne)

 

Dies ist ein weiterer Stempel aus dem im Königreich Beider Sizilien (Neapel und Sizilien).
Der Text ist 'R. (für 'Reale'?) MANUFATTURA DELLE CARTE DA GIOCO' und eine unleserliche Jahreszahl, mit einem ebenfalls unleserlichen Monogramm am unteren Rand.
Der Stempel ist ähnlich zu dem vorhergehenden, aber die Krone und die Anordnung der Schrift sind abweichend.
(aus einem Scan von Gerd Matthes)

 
Parma und Piacenza

Dieser Stempel wurde um 1858 in Parma und Piacenza verwendet.
Der Text ist 'CARTE DA GIUOCO' und 'PIACENZA', mit zwei Lilien in der Mitte.
(gescannt von Massimo Grossi / Claudio Talacci)

Sardinien

Diese beiden Stempel wurden im Königreich Sardinien (mit Piemont und Savoyen) von 1815 bis 1820 verwendet. Der kleinere Stempel links war für 'normale' Spiele, der rechte Stempel für Tarockspiele.

Das oben abgebildete Band wurde von 1815 bis 1820 im Königreich Sardinien zum Verschliessen von normalen Kartenspielen verwendet. In der Mitte befindet sich ein Prägestempel. Das Band gehört zu dem links oben gezeigten Stempel.

Dieses grössere Band wurde zum Verschliessen von Tarockspielen im Königreich Sardinien verwendet, ebenfalls von 1815 bis 1820. Es hat wieder einen Prägestempel in der Mitte. Es wurde zusammen mit dem rechten Stempel verwendet.

Toskana

Dieser Stempel wurde in der Toskana um 1850 benutzt.
Der Text ist 'CARTE DA GIUOCO DI TOSCANA'. In der Mitte ist der Wert (mit einem stilisierten Währungszeichen, Soldi 13.4).
(aus einem Scan von John Sings)

 

Dies ist ein weiterer Stempel aus der Toskana. Er ähnelt dem vorigen, aber die Zeichnung ist unterschiedlich.
Der Text ist wieder 'CARTE DA GIUOCO DI TOSCANA'. In der Mitte ist der Wert (Soldi 13.4').
(gescannt von Ralph Scotoni)

 

Dies ist ein weiterer Stempel aus der Toskana. Der Text ist wieder 'CARTE DA GIUOCO DI TOSCANA'. Beachten Sie, dass dieser Stempel achteckig statt oval ist, der Wert ist 'Soldi 10.'.
(gescannt von Walter Haas)

 

Dies ist noch ein Stempel aus der Toskana, aber mit vollständig anderer Zeichnung.
Der Text ist 'CARTE DA GIUOCO DI TOSCANA'. Der Wert ist wieder 'Soldi 13.4'.
(gescannt von Ralph Scotoni)

Weitere Informationen mit Beispielen für Steuerstempel in den italienischen Staaten, besonders Lombardei und Toskana, finden Sie in den Quellen auf der Literaturseite.

Die Steuerstempel nach der Vereinigung finden Sie auf der Seite für Italien.


© Peter Endebrock, 01. Juni 2018