If you want, you can see this page in English language.

 

 
     Peter Endebrocks Spielkarten-Seiten

       home   -   Karten aus Hannover   -   Steuern   -   Sammlung   -   Gesellschaften   -   meine Veröffentlichungen

 

  home   >   Steuern   >   weltweit   >   Niederlande


Spielkartenstempel aus den Niederlanden

Von 1797 bis 1806 wurden in der 'Provinz Holland' Steuer-Asse zur Versteuerung von Spielkarten verwendet.

Für die Besteuerung wurde das Pik-Ass verwendet. Es gab viele verschiedene Entwürfe. Die Initialen im unteren Teil sind möglicherweise die des Herstellers.

Später, von 1807 bis 1810, wurden Aufdrucke auf zwei Steuer-Assen im 'Königreich Holland' von Louis Napoléon verwendet.

Der rotbraune Aufdruck war auf dem Herz-Ass, der schwarze Aufdruck auf dem Pik-Ass.
(gescannt von Jean Darquenne)

Im zwanzigsten Jahrhundert wurden in den Niederlanden von 1920 bis 1927 Steuerstempel auf Spielkarten verwendet, dann wurden diese Steuern abgeschafft.

Dieser Stempel war auf Kartenspielen mit mehr als 32 Karten. Der Text ist 'SPEELKAART BELASTING' und der Wert ist 50 Cents. In der linken unteren Ecke zeigt eine Nummer die Steuerstelle an.

 

Dies ist der Stempel für Spiele mit bis zu 32 Karten. Er ist dem vorhergehenden ähnlich, aber der Rand ist gewellt, und der Wert ist 25 Cents.

Der Stempel war auf dem Herz-Ass.


© Peter Endebrock, 14. Feb. 2015